Sollte ein Immobilienmakler als Angestellter, Franchise-Partner oder eigenständig selbständig starten?

Profertis
Sollte ein Immobilienmakler als Angestellter, Franchise-Partner oder eigenständig selbständig starten?

Wer sich als Immobilienmakler selbständig machen will, steht unmittelbar vor der Frage, ob er ein eigenes Maklerbüro eröffnet, als Kooperationspartner bei einem Franchise-Unternehmen startet oder erstmal als Angestellter mit seiner Tätigkeit beginnen sollte.

In Deutschland wechseln jährlich Immobilien im Milliardenwert ihre Eigentümer. Sowohl im wirtschaftlichen Aufschwung als auch in Krisenzeiten werden immer wieder Immobilien verkauft oder vererbt. Wenige Verkäufer haben jedoch die Möglichkeit, die Zeit oder auch das Fachwissen, um dieses Vorhaben privat umzusetzen. Hier sind professionelle Immobilienmakler gefragt.

Alleine in Deutschland gibt es bereits etwa 1000 verschiedene Franchise-Systeme, Tendenz steigend.

Ein Franchising-Konzept sieht vor, dass ein Franchisegeber einem -nehmer die Verwendung eines Geschäftskonzepts, die Nutzung des Vertriebssystems und des Firmenlogos gegen Entgelt zur Verfügung stellt.

Üblicherweise erhält man ein regionales Gebiet. Die Geschäftsabläufe, wie Berichtswesen, Buchführung, Wettbewerbsverbot, Marketingkonzepte sind bereits komplett geregelt und man verpflichtet sich vertraglich danach zu handeln.

Wenn Sie mir nun die Frage stellen, ob das Franchisekonzept die beste Lösung für einen Einstieg als Immobilienmakler ist, so sage ich ganz klar JEIN.

Zunächst einmal, ist zu bedenken, dass der Makler als Franchisenehmer so gut wie keinen Einfluss auf die Prozesse des Franchisegebers hat. Er ist selbstständig, hat jedoch wenig unternehmerische Freiheit. Außerdem reduzieren die Lizenzgebühren das eigene Einkommen.

Andererseits werden einem viele administrative Tätigkeiten abgenommen oder vorgegeben. Das wiederum ist eine enorme Entlastung, gerade am Anfang.

Häufig werde ich gefragt, ob man als Franchise-Nehmer nicht auch schnell in die Gefahr der Scheinselbständigkeit kommt. Um das zu beurteilen, muss man sich den Einzelfall ansehen. Indikatoren für eine Scheinselbständigkeit wären z.B. folgende:

  • Wenn Sie nur für einen Auftraggeber arbeiten oder 5/6-tel des Umsatzes mit diesem erwirtschaften;
  • Wenn Sie weisungsgebunden sind, feste Arbeitszeiten oder der Ort vom Auftraggeber vorgegeben werden und Sie selbst kein unternehmerisches Risiko tragen. Es gibt noch eine Reihe weitere Indizien. Diese müssten im Einzelfall beleuchtet werden.
  • Haben Sie selbst bereits Erfahrungen mit Franchisesystemen sammeln können? Wenn ja, welche

Eine weitere Möglichkeit als Immobilienmakler zu starten ist die eigenständige Selbständigkeit.

Hierzu erstellen Sie einen Businessplan, sichern die Finanzierung und schließen die notwendigen Versicherungen ab, melden ein Gewerbe an und beantragen die Maklererlaubnis nach §34c. Nachdem Sie nur den optimalen Außenauftritt erstellt haben, kann es auch schon los gehen. Sämtliche Pflichten und Aufgaben, wie z.B. eine ordnungsgemäße Buchführung oder das Marketing werden von Ihnen eigenständig gesteuert.

Zu guter Letzt können Sie natürlich, wie in jedem anderen Beruf auch, zunächst einmal Erfahrungen als Angestellte oder Angestellter sammeln.

Dies ist zu empfehlen, wenn man noch gar keine Erfahrungen mit einer Selbständigkeit oder dem Maklerbusiness hat.

Im Endeffekt bedeutet der Job des Immobilienmaklers viel Arbeit, auch wenn der Ruf etwas anders spiegelt. Ob als Franchisenehmer, Angestellter oder in Eigenregie – der wichtigste Teil zum Erfolg stellt die Auftragsakquise selbst dar. Der Makler muss seine Kunden überzeugen.

Wer sich erfolgreich im Markt behaupten möchte, sollte Wissen – rechtlich, steuerlich, kaufmännisch – und Durchsetzungsvermögen mitbringen oder erwerben.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, so freue ich mich über eine „DAUMEN HOCH“ oder eine Empfehlung.

Die 5 größten Haftungsfallen eines Immobilienmaklers.

Haftungsfallen für Immobilienmakler
Haftungsfallen für Immobilienmakler

Diese Haftungsrisiken sollten Sie als Immobilienmakler in jedem Fall vermeiden

Immobilienmakler handeln mit sehr großen Vermögenswerten anderer Leute. Daher stehen sie auch unter einem besonderen Fokus durch den Fiskus und unterliegen einer Menge Gesetze, die es zu beachten gilt. Es ist also wichtig diese zu kennen, um keine Angst davor zu haben, in eine Haftungsfalle zu geraten. Wenn Sie das interessiert, lesen Sie gerne weiter.

Haftungsfalle Nr. 1

Unvollständige Angaben oder Falschangaben. Als Immobilienmakler sollten Sie wissen, welche Heizung in einem Gebäude verbaut ist und im Falle einer Ölheizung, ob diese nach dem Kauf ausgetauscht werden muss.

Haftungsfalle Nr. 2

Es liegt ein Mangel vor, den Sie als Immobilienmakler erkennen müssten, z.B. nehmen Sie vielleicht einen Geruch wahr, der auf einen Schimmel hindeutet. Hier müssen Sie in jedem Fall den Hausbesitzer darauf hinweisen oder einen Fachmann einschalten, der diesem Umstand auf den Grund geht.

Haftungsfalle Nr. 3

Die Wohnfläche stimmt nicht, das könnte z.B. der Fall sein, wenn im Dachgeschoss oder Keller nicht genehmigte Flächen als Wohnfläche vom Eigentümer in die Wohnfläche eingerechnet wurden.

Haftungsfalle Nr. 4

Die Immobilie, die Sie für einen Eigentümer vermieten wollen, hat eine „schlechte“ Lage. Z.B. könnten Sie einen Suchauftrag für ein Mietobjekt für jemanden haben, der sich in dem gewünschten Ort nicht auskennt, da der künftige Mieter vielleicht in einer anderen Stadt oder einem anderen Land lebt. Wenn Sie diesem nun verschweigen, dass sich das Objekt an einem „Brennpunkt“ befindet, würde das dazu führen können, dass der komplette Vertrag inklusive Provisionszahlung rückabgewickelt wird. Im schlechtesten Fall müssen Sie vielleicht sogar Schadenersatz für die zusätzlichen Umzugskosten tragen.

Haftungsfalle Nr. 5

Schadstoffe im Haus. Asbesthaltige Baustoffe wurden von 1960 bis in die Achtzigerjahre häufig verbaut, so wurden zum Beispiel Asbestpappen als Hitzeschutz hinter Öfen, Heizkörpern und unter Fensterbrettern eingesetzt. Aber auch gesundheitsschädliche Holzschutzmittel sind Gefahren, die in alten Häusern lauern können, z.B. Span- und Sperrholzplatten können Formaldehyd ausgasen. Wenn Sie ein Objekt für Ihren Kunden verkaufen wollen, sollten Sie darauf achten.

All das schadet Ihrem Ruf als Immobilienmakler und sollte von Ihnen dringend vermieden werden. Sie sollten Ihre Kunden während der Besichtigung in jedem Fall auf diese Punkte hinweisen. Das bewahrt Sie nicht nur davor im späteren Verlauf haftbar gemacht zu werden. Sondern Sie erlangen auch das Vertrauen der Käufer, weil Sie die Punkte ehrlich und offen ansprechen.

Das führt auch dazu, dass die Käufer sich nicht mehr darauf fokussieren, irgendwelche Mängel zu finden, sondern dass die Vorzüge der Immobilie dann im Vordergrund stehen.

Die kritischen Punkte und vor allem natürlich die Vorteile können Sie dann in einer Follow-up-Email noch einmal darlegen. Zum einen betreiben Sie dadurch bereits aktiv die Einwandbehandlung und schützen sich vor einer Haftung. Zum anderen können Sie die Vorzüge, die dem speziellen Käufer wichtig waren, darstellen und Kaufargumente liefern.

Das war nur eine Auswahl an Haftungsrisiken. Wenn es Ihrerseits Unsicherheiten gibt und Sie gerne mehr über eventuelle Haftungsfallen erfahren möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Mich interessiert, in welche Haftungsfallen Sie bereits selbst als Immobilienmakler getappt sind. Daher freue ich mich über jeden Hinweis darüber in den Kommentaren zu diesem Beitrag.

 

 

 

 

 

 

Profertis Podcast 1 „Wie werde ich Immobilienmakler?“

Wie wird man Immobilienmakler?

Podcast für Immobilienmakler
Podcast für Immobilienmakler

Egal, ob Berufseinsteiger oder Quereinsteiger. Wenn Sie ein gutes Gefühl für Menschen haben und sich für Immobilien interessieren, können Sie Immobilienmakler werden.

https://podcastf3aa87.podigee.io/2-wie-wird-man-immobilienmakler

 

Wie werde ich Immobilienmakler? Tipps für den Neustart!

Viele Leute stellen mir in den Weiterbildungen die Frage: Wie wird man ein erfolgreicher Immobilienmakler?

Genau dieser Fragen gehen wir heute auf den Grund und vor allem, wie man sich als Immobilienmakler von den anderen abhebt! #immobilienmaklerwerden #karriere #Immobilienmakler #immobilienbesserwisser

https://profertis.com/weiterbildung/zertifikatslehrgang-immobilienmakler-ihk

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

FÜR IMMOBILIENMAKLER

Als Bauträger, TÜV zertifizierter Gutachter für Wert- und Schadensgutachten, Makler und Trainer für die IHK schaue ich auf eine über 30-jährige Erfahrung in der Immobilienbranche zurück.  Mithilfe erfolgserprobter Akquise-Methoden und einem umfangreichen Fachwissen helfe ich Ihnen erfolgreich als Makler zu werden.

DAS BI-MEDIALE MAKLER-TRAINING

Sie sind gerade als Makler gestartet oder haben in Kürze vor selbstständig zu arbeiten? Dann lassen Sie sich jetzt von mir online zum erfolgreichen Immobilienmakler ausbilden mit einer umfangreichen Weiterbildung, die seines gleichen sucht:

https://wis.ihk.de/nc/seminar-kurs/immobilienmakler-ihk-bimedial.html

DAS AKQUISE-COACHING

Sie sind bereits erfolgreich als Immobilienmakler aufgestellt, aber wollen mehr? Als Coach teile ich mit Ihnen alle meine Erfolgsgeheimnisse und bringe Sie und Ihr Unternehmen auf das nächste Level. Einfach Kontakt aufnehmen und Termine vereinbaren. Wir führen ein erstes kostenloses Gespräch, um zu ermitteln, wo ich Ihnen helfen kann: https://profertis.com/kontakt

EMPFEHLUNGEN

Immer mehr Menschen verlassen sich auf Beurteilungen. Bewertungen sind eine große Entscheidungshilfe und hier können Sie lesen, was unsere Kunden über uns sagen:

https://profertis.com/unternehmen/kundenmeinungen

oder Sie googeln uns einfach: profertis Gerolstein

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

■ INSTAGRAM: https://www.instagram.com/profertis.akademie/

■ FACEBOOK: https://www.facebook.com/profertisAkademie/

■ UNTERNEHMEN: https://profertis.com

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Kontaktadresse: on@immobilienbesserwisser.de

Telefon: 065 91 – 94 99 515

#immobilienmaklerwerden #karriere #immobilien #realestate #immobilienverkauf #makler #Immobilienmakler #immobilienbesserwisser #bi-medial #workspace-Gerolstein #Gerolstein #Vulkaneifel #Hausverwalter

 

 

 

 

 

 

 

 

Die 3 häufigsten Fehler, die frische Immobilienmakler machen.

Die 3 häufigsten Fehler, die frische Immobilienmakler machen.

Ich bin Oliver Nettekoven und zeige Ihnen, wie Sie es schaffen als Immobilienmakler erfolgreich zu sein – lesen Sie mehr, wenn Sie das erfahren wollen.

Oliver Nettekoven
Oliver Nettekoven

In meinen Kursen bei der IHK werde ich immer wieder gefragt, wie man es schafft, besonders erfolgreich zu sein als Immobilienmakler. Gerade, wenn man als Immobilienmakler erst anfängt mit seinem Business hat man noch keinen Namen und guten Ruf.

Diese Fehler sollten Sie in keinem Fall machen:

Fehler Nr. 1 – Sie haben zu wenig Objekte in Ihrem Bestand.

Ohne eine beachtliche Menge an Objekten, wirken Sie nicht vertrauenswürdig. Die Anzahl an Objekten gibt Ihren zukünftigen Kunden ein Gefühl darüber, wie erfolgreich Sie arbeiten. Es gibt einen Eindruck, ob bereits andere Kunden Ihnen vertrauen und schafft Referenzen.

Fehler Nr. 2 – Ihr Kunde, weiß nicht, was Sie wirklich für IHN tun. 

Sie schließen nicht nur die Türe auf, sondern leisten viel mehr: Sie lassen das Objekt von Ihrer besten Seite scheinen und machen professionelle Fotoaufnahmen, führen Besichtigungen durch und begleiten Käufer wie Verkäufer durch den gesamten Prozess bis zum Kaufvertragsabschluss. Und DAS müssen Sie natürlich kommunizieren und transparent machen. Halten Sie Ihren Kunden also wöchentlich auch auf dem Laufenden, was Sie in der Woche für Ihn alles getan haben. Das führt zu mehr Vertrauen.

Zum Beispiel könnte das so aussehen:

  1. Gefolgt von dem gegenseitigen Kennenlernen und klären der offenen Fragen
  2. findet ein ausführlicher Ortstermin statt. Dieser dient dazu, auch die Immobilie kennenzulernen. Bei einem ausführlichen Ortstermin nehmen Sie die Immobilie detailliert in Augenschein, damit Sie neben dem persönlichen Eindruck, den Sie erwerben, alle Details bei der Marktwertermittlung berücksichtigen können. Denn nur durch diesen persönlichen Termin können Sie auch alle Vorzüge, die sich Ihnen als Fachmann auftun, darstellen. Allerdings stellen Sie auch die Nachteile oder Mängel des Objektes fest und beraten sich hierzu mit dem Eigentümer.
  3. Sie machen in dem Termin professionelle Aufnahmen und einen Kurzfilm der Immobilie, welche die Immobilie von Ihrer besten Seite zeigt. Dabei wissen Sie, worauf es im Detail ankommt.
  4. Daneben beschaffen Sie alle notwendigen Unterlagen, auch für die entsprechende Angebotsaufbereitung. Wenn Dokumente nicht oder nicht mehr vorliegen, z.B. der aktuelle Grundbuchauszug, helfen Sie sicher gerne bei der Beschaffung dieser, z.B.:
  5. Eine Immobilie lässt ich besser verkaufen, wenn übersichtliche und grafisch ansprechende Grundrisspläne mit aufbereiteten Grundrissen vorliegen. Vor allem bei etwas älteren Immobilien, sind diese meist nicht vorhanden und müssen erstellt werden. Hier arbeiten Sie möglicherweise mit Experten zusammen und haben Rahmenverträge, dessen günstige Preise Sie gerne an den Kunden weiter geben…….in einem nächsten Beitrag werden wir dieses Thema noch einmal detaillierter aufgreifen.
Fehler Nr. 3 – Sie schätzen den Immobilienpreis zu hoch oder vielleichte sogar auch zu niedrig ein.

Nur mit einem marktgerechten Preis, der sich auch erzielen lässt, schaffen Sie es sowohl den Käufer als auch den Verkäufer zufrieden zu stellen. Nur dann werden Sie weiter empfohlen. Hierfür können Sie sich einfach eine Expertise einkaufen oder eine Weiterbildung buchen.

Ihre Kunden merken, ob Sie wissen wovon Sie sprechen. Deshalb sollten Sie mit Fachwissen punkten und sich so von anderen Immobilienmaklern abheben.

 

 

 

 

 

 

 

Wie wird man Immobilienmakler?

Wie wird man Immobilienmakler?

Egal, ob Berufseinsteiger oder Quereinsteiger. Wenn Sie ein gutes Gefühl für Menschen haben und sich für Immobilien interessieren, können Sie Immobilienmakler werden.

Welche Voraussetzungen sollten Sie persönlich mitbringen?

Immobilienmaklerin (IHK)
Immobilienmaklerin (IHK)

Sie müssen noch kein Verkaufstalent sein, es ist jedoch hilfreich, wenn Sie selbstbewusst sind und auf Menschen proaktiv zugehen können. Vor allem sollten Sie kommunikativ sein und affin für Immobilien oder ein starkes Interesse daran haben.

Welche Erlaubnis benötigen Sie und wie können Sie diese beantragen?

Man spricht bei Immobilienmaklern und Hausverwaltern von einem erlaubnispflichtigen Gewerbe. Da der Gesetzgeber das Arbeitsfeld von Immobilienmaklern als sensibel ansieht und ein besonderer Schutz der Interessen der Allgemeinheit nötig erscheint, benötigen Sie eine Erlaubnis nach 34c

Erlaubnis 34c
Erlaubnis 34c

Der Beruf Immobilienmakler zählt nicht zu den freien Berufen, sodass neben der reinen Gewerbeanmeldung und gemäß Paragraf 34c der Gewerbeordnung eine behördliche Erlaubnis nötig ist, um diesen Beruf ausüben zu können. Mit dieser Erlaubnis kann der Makler als Vermittler auftreten und auch Verträge über Grundstücke und Immobilien sowie Wohnräume oder Gewerberäume abschließen. Für die erfolgreiche Vermittlung erhält er eine Courtage (Provision).

Folgende Unterlagen benötigen Sie für die Anmeldung:

    • einen (gültigen) Personalausweis oder Reisepass
    • eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamts
    • einen Auszug aus der Schuldnerkartei des zuständigen Amtsgerichts
    • eine Bescheinigung des Insolvenzgerichts
    • ein polizeiliches Führungszeugnis (in diesem Fall: Belegart O)
    • einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister
    • zusätzlich bei juristischen Personen: eine Kopie des Handelsregisterauszugs und des Gesellschaftsvertrags (bei juristischen Personen)

Welche Aus- oder Weiterbildung benötigen Sie?

Sie solltest wissen, wovon Sie sprechen, deshalb kommen

    • Ausbildung zum Immobilienkauffrau/-mann bzw. Studium oder
    • Immobilienmakler (IHK) 2-3 Wochen in Frage.

Ihre Kunden merken, ob Sie wissen wovon Sie sprechen. Deshalb sollten Sie mit Fachwissen punkten und sich so von anderen Immobilienmaklern abheben.

Die meisten Kurse enthalten keine Verkaufscoachings – und genau darauf sollten Sie achten.

Immobilienmaklerin

#immobilienmaklerwerden #karriere  #Immobilienmakler #immobilienbesserwisser

https://profertis.com/weiterbildung/zertifikatslehrgang-immobilienmakler-ihk

https://wis.ihk.de/nc/seminar-kurs/immobilienmakler-ihk-bimedial.html

https://www.facebook.com/events/243896997048644/

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

FÜR IMMOBILIENMAKLER

Als Bauträger, TÜV zertifizierter Gutachter für Wert- und Schadensgutachten, Makler und Trainer für die IHK schaue ich auf eine über 30-jährige Erfahrung in der Immobilienbranche zurück.  Mithilfe erfolgserprobter Akquise-Methoden und einem umfangreichen Fachwissen helfe ich Ihnen erfolgreich als Makler zu werden.

DAS BI-MEDIALE MAKLER-TRAINING

Sie sind gerade als Makler gestartet oder haben in Kürze vor selbstständig zu arbeiten? Dann lassen Sie sich jetzt von mir online zum erfolgreichen Immobilienmakler ausbilden mit einer umfangreichen Weiterbildung, die seines gleichen sucht: https://profertis.com/weiterbildung/zertifikatslehrgang-immobilienmakler-ihk

DAS AKQUISE-COACHING

Sie sind bereits erfolgreich als Immobilienmakler aufgestellt, aber wollen mehr? Als Coach teile ich mit Ihnen alle meine Erfolgsgeheimnisse und bringe Sie und Ihr Unternehmen auf das nächste Level. Einfach Kontakt aufnehmen und Termine vereinbaren. Wir führen ein erstes kostenloses Gespräch, um zu ermitteln, wo ich Ihnen helfen kann: https://profertis.com/kontakt

EMPFEHLUNGEN

Immer mehr Menschen verlassen sich auf Beurteilungen. Bewertungen sind eine große Entscheidungshilfe und hier können Sie lesen, was unsere Kunden über uns sagen:

https://profertis.com/unternehmen/kundenmeinungen

oder Sie googeln uns einfach: profertis Gerolstein

#immobilien #makler #immobilienmakler

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

■ INSTAGRAM: https://www.instagram.com/profertis.akademie/

■ FACEBOOK: https://www.facebook.com/profertisAkademie/

■ UNTERNEHMEN: https://profertis.com

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Kontaktadresse: on@immobilienbesserwisser.de

Telefon: 065 91 – 94 99 515